Jetzt zum nächsten Webinar anmelden (19.06.):
Revolution der Einkaufsabteilung bei DOYMA

Tacto sichert sich 50 Millionen Euro für den Aufbau zukunftssicherer Lieferketten im Mittelstand

veröffentlicht am
25.1.2024

  • Tacto ist ein auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierendes Betriebssystem für den Aufbau zukunftssicherer Lieferketten im Mittelstand

  • Führende Investoren, Sequoia Capital und Index Ventures, investieren 50 Mio. Euro, um der Komplexität von industriellen Lieferketten mit Technologie zu begegnen

  • Die Finanzierung ist eine Bestätigung für Tactos kundenorientierten Ansatz, der echte Zeit- und Kostenvorteile im Einkauf schafft – dieser zeigt sich auch an der Kundentreue, da noch kein einziger Kunde die Zusammenarbeit wieder beendet hat

Luciana Lixandru

Sequoia Capital

50 Mio €

Finanzierungsrunde

Carlos Gonzalez-Cadenas

Index Ventures

München, 12. Dezember 2023 – Tacto, das KI-basierte Betriebssystem für zukunftssichere Lieferketten im Mittelstand, hat 50 Millionen Euro von führenden Investoren, Sequoia Capital und Index Ventures, erhalten. Auch die bestehenden Gesellschafter Visionaries Club, Cherry Ventures und UVC Partners beteiligen sich an der Finanzierungsrunde.

André Petry (CEO & Co-Founder, Tacto): "Zunehmende Regulatorik sowie Störungen in den Lieferketten stellen unser wirtschaftliches Rückgrat, den industriellen Mittelstand, vor große Herausforderungen: Die Kostenbasis steigt, die Materialversorgung ist gefährdet und der Geschäftsausblick ist ungewiss. Tacto entwickelt für und gemeinsam mit dem Mittelstand eine Softwarelösung für zukunftssichere Lieferketten als Antwort auf die Herausforderungen von heute und morgen. Die Finanzierungsrunde ist ein Vertrauensbeweis für unser Produkt, unser Team und unsere Kunden. Das zusätzliche Kapital ermöglicht uns, weiter in unsere Technologie zu investieren, um unseren Kunden dabei zu helfen, inmitten von stetig zunehmender Komplexität der Lieferketten wettbewerbsfähig zu bleiben.”

Im Einkauf liegt der Schlüssel, um Lieferkettenprobleme zu lösen; betroffenen Unternehmen fehlt oft jedoch das passende Werkzeug. Etwa 50% der Kosten eines durchschnittlichen Industrieunternehmens entstehen beim Einkauf von Produktionsmaterial. Die Komplexität der Verwaltung hunderter produktionskritischer Lieferanten und zehntausender Materialien ist dabei enorm. Aufgrund des Mangels geeigneter Tools setzt ein Großteil der Einkaufssorganisationen im Mittelstand nach wie vor auf manuelle Prozesse und dezentrale, fehleranfällige Excel-Tabellen. Die zunehmenden Herausforderungen in den Lieferketten der letzten Jahre wie Kriege, Klimawandel, Regulatorik und Inflation haben dabei verdeutlicht: Die Europäische Industrie muss ihre Lieferketten zukunftssicher aufstellen, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Tacto ist als Betriebssystem für zukunftssichere Lieferketten die Antwort für den industriellen Mittelstand. Die KI-basierte Software ermöglicht eine strategische Lieferantenverwaltung, eine unkomplizierte Abwicklung von Compliance für ESG-Regularien und einen effizienten sowie nachhaltigen Materialeinkauf zu optimierten Konditionen. So können manuelle Lieferantenprozesse intelligent automatisiert werden. Beispielsweise werden Kunden dazu befähigt, das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) rechtskonform und ohne zusätzlichen Personalaufwand umzusetzen. Gleichzeitig kann die KI von Tacto Kosteneinsparungen von bis zu 10% des Einkaufsvolumens identifizieren, indem alle Daten entlang der Lieferkette (z.B. Kostentreiber wie Rohstoff- und Energiepreise) kontinuierlich ausgewertet werden.

Matthias Schlotter (Einkaufsleiter, Schwäbische Werkzeugmaschinen): "Tacto ist unser Partner für die Digitalisierung des Einkaufs, von der Automatisierung der Lieferantenverwaltung bis hin zur Verhandlungsunterstützung für Kosteneinsparungen. Ohne Tacto müssten wir in Zeiten des Fachkräftemangels mehrere zusätzliche Personen einstellen, um Disruptionen zu begegnen und die zunehmende Regulatorik zu erfüllen. Mit Tacto können wir uns auf wertschöpfende Themen konzentrieren. Beispielsweise können wir in Echtzeit alle Lieferantendaten und Kostentreiber analysieren, um uns jederzeit per Knopfdruck auf einen Lieferantenbesuch vorzubereiten, was zu erheblichen Zeit- und Kosteneinsparungen führt."

Tactos Kundenportfolio setzt sich aus industriellen Mittelständlern aller Branchen zusammen, die ein vielfältiges Spektrum an physischen Produkten von Brettspielen über Reinigungsmitteln bis hin zu Tunnelbohrmaschinen herstellen. Diese verwalten mehrere Milliarden Euro an Einkaufsvolumen und Hunderttausende Lieferanten über Tacto. Der kundenorientierte Ansatz basierend auf messbaren Zeit- und Kostenvorteilen im Einkauf zeigt sich auch an der Kundentreue, da noch kein einziger Kunde die Zusammenarbeit mit Tacto wieder beendet hat. Dies überzeugte führende globale Investoren, Sequoia Capital und Index Ventures, dass Tacto die Lösung für zukunftssichere Lieferketten im Mittelstand ist. Beide Investoren eint die Strategie, frühzeitig in führende Unternehmen zu investieren und diese langfristig mit aufzubauen.

Luciana Lixandru (Partnerin, Sequoia Capital): "Angesichts des beispiellosen Drucks auf globale Lieferketten sind sich Industrieunternehmen bewusst, dass ihre Lieferanten genauso strategisch wichtig sind wie ihre Kunden. Nachdem wir die Herausforderungen im Einkauf mittelständischer Industrieunternehmen in den letzten Jahren genau analysiert haben, konnten wir erkennen, dass zukunftssichere Lieferketten eines der drängendsten Probleme unserer Zeit sind und Tacto eine echte technologische Antwort darauf entwickelt. Als wir André und das Team trafen, wussten wir, dass Tacto das Unternehmen sein wird, das den Einkauf für diese Unternehmen revolutionieren wird. Deutschland ist durch den starken Mittelstand der ideale Ort, um damit zu beginnen."

Carlos Gonzalez-Cadenas (Partner, Index Ventures): "Lieferketten sind durch verschiedenste makroökonomische und regulatorische Herausforderungen und die zunehmende Komplexität von global vernetzter Produktion stark belastet worden. Viele Unternehmen haben Schwierigkeiten, alles gleichzeitig zu bewältigen, vor allem auch angesichts des weiter zunehmenden Fachkräftemangels. Tactos Produkt hilft Unternehmen mit Hilfe von KI, die Vielzahl von Lieferantenbeziehungen und Materialien zu optimieren und dabei sowohl Komplexität zu verringern als auch Kosten einzusparen. Wir freuen uns darauf, mit André, Johannes, Nico und ihrem Team zusammenzuarbeiten, um auf die steigende Nachfrage zu reagieren.”

Das neu gewonnene Kapital wird verwendet, um die Produktentwicklung zu beschleunigen und signifikant in KI zu investieren. Ziel dabei ist es, den Kunden zu helfen, alle manuellen Lieferanten- und Compliance-Prozesse zu automatisieren, proaktiv Einsparungen durch die Optimierung von Einkaufskosten zu erzielen und Emissionen durch nachhaltige Beschaffung zu reduzieren. Tacto beabsichtigt, die starke Kundenbasis im industriellen Mittelstand weiter zu vergrößern, um gemeinsam mit den Kunden zukunftssichere Lieferketten zu schaffen.

Über Tacto

Tacto entwickelt eine intuitive, datengetriebene und automatisierte Lösung für den Aufbau zukunftssicherer Lieferketten im industriellen Mittelstand. Die KI-basierte Software bietet Kunden einen transparenten Überblick über ihre Beschaffungsaktivitäten, hebt algorithmisch Risiken und Einsparungspotenziale entlang der Lieferkette hervor und automatisiert transaktionale Prozesse in der Beschaffung und Lieferantenverwaltung, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Das Unternehmen wurde 2020 von André Petry, Nico Bentenrieder und Johannes Groll gegründet. Das Produkt wurde in einer Co-Innovation mit mittelständischen Industrieunternehmen gemeinsam entwickelt. Mittlerweile arbeiten mehr als 40 Personen mit Expertise in der Entwicklung von KI-Software und Erfahrung im Einkauf bei Tacto.

Über Sequoia Capital

Sequoia unterstützt die ambitioniertesten Gründer von heute dabei, einzigartige Unternehmen von der Idee bis zum Börsengang und darüber hinaus aufzubauen. Unser Ziel ist es, der erste Partner der vielversprechendsten und langfristig erfolgreichsten Unternehmen von morgen zu sein. Wir schließen uns jedes Jahr mit einigen außergewöhnlichen Unternehmen zusammen und setzen alles daran, ihnen die Unterstützung zu bieten, die in jeder Phase der Unternehmensentwicklung erforderlich ist. Unsere Expertise stammt aus 50 Jahren Zusammenarbeit mit herausragenden Gründern wie Steve Jobs und Larry Page. Insgesamt entfallen auf von Sequoia unterstützte Unternehmen mehr als 25% des Gesamtwerts der NASDAQ. Seit unserer Gründung haben wir den Großteil unserer Investitionen im Auftrag gemeinnütziger Organisationen und Schulen wie der Ford Foundation, dem Wellcome Trust und der Oxford University getätigt. Das bedeutet, dass die meisten Erträge diesen bedeutenden Zwecken zugutekommen.

Über Index Ventures

Index Ventures arbeitet mit herausragenden Gründer/innen von Seed bis IPO zusammen, um mit ihnen aus disruptiven Ideen globale Unternehmen zu bauen, die langfristigen und positiven Einfluss auf die Welt um uns herum haben. Dabei unterstützt Index Unternehmen mit einem erfahrenen Team von Investoren, Strategen und einem umfassenden globalen Netzwerk, das auf drei Jahrzehnte Erfahrung im Bereich Venture Capital zurückblicken kann. Als globaler Fund, der auf beiden Seiten des Atlantiks fest verankert ist, arbeitet Index von San Francisco bis New York und von London bis Tel Aviv als ein integriertes Team zusammen. Mit einem globalen Mindset und internationalen Team ist Index überzeugt, dass Gründer und Startups von überall kommen und erfolgreich werden können. Wenn Gründer erfolgreich sind, stiften sie damit einen wesentlichen Beitrag zu Index’ Investoren, die vor allem aus gemeinnützigen Stiftungen aus den Bereichen Bildung, Gesundheit und Forschung sowie anderen impact-orientierten Organisationen bestehen.

Über die Gründer und die Gründungsgeschichte

Die drei Gründer, André Petry (CEO), Johannes Groll (CPO) und Nico Bentenrieder (CTO), lernten sich während ihres Studiums am Center for Digital Technology and Management (CDTM) sowie der Technischen Universität München (TUM) kennen und studierten gemeinsam an der UC Berkeley. Alle Gründer teilten die Überzeugung, dass die Zusammenarbeit von Tech-Startups und dem 'Mittelstand' eine enorme Chance für Europa als Industriemacht darstellt. Als Industrieunternehmen mit dem Zusammenbruch der Lieferketten durch die Corona-Pandemie vor einer existenziellen Bedrohung standen, wurde Tacto gegründet, um eine technologische Lösung zu bieten, die darauf abzielt, Lieferketten zukunftssicher zu machen und die Produktion am Laufen zu halten. André Petry, CEO, hat Erfahrung in der Unterstützung von Industrieorganisationen bei der Transformation, insbesondere dem Einkauf, mit KI bei BCG und appliedAI gesammelt. Johannes Groll, CPO, hat einen Hintergrund in der Forschung im Bereich KI an der TUM sowie Erfahrung in der Optimierung geschäftskritischer Prozesse in der Industrie bei Palantir. Nico Bentenrieder, CTO, hat einen Hintergrund in der Forschung & Entwicklung und dem Einkauf bei BMW.

Über Visionaries Club

Visionaries Club ist eine führende europäische Venture Capital Firma, spezialisiert auf Frühphaseninvestitionen, mit Büros in London und Berlin. Die Visionaries LP-Basis vereint das stärkste Netzwerk führender Unicorn-Gründer und Familienunternehmer, wie die Gründer von UiPath, Miro, Wolt, Flixbus, Supercell, Zalando, Mollie, Spotify, Personio, Adyen, HelloFresh, sowie Dynastien wie Swarovski, Miele, Mittal, Haniel, Stihl, Siemens, und Persönlichkeiten aus dem Sportbereich, die im VC tätig sind, wie Mario Götze (Fußballweltmeister) oder Nico Rosberg (Formel-1-Weltmeister). Mit seiner unternehmerischen LP-Basis und dem B2B-Investitionsfokus überbrückt Visionaries die Informationsasymmetrie zwischen "Was im Technologie-Startup-Bereich möglich ist" und "Was tatsächlich im industriellen Bereich benötigt wird".

Über Cherry Ventures

Cherry Ventures ist eine führende europäische Early-Stage Venture Capital Firma, gegründet von Unternehmern mit jahrelanger Erfahrung in der Skalierung von Startups wie Zalando und Spotify. Das Cherry Team investiert in die mutigsten Gründer Europas, in der Regel als erster institutioneller Investor, und unterstützt sie mit dedizierten internen Funktionen bei Themen von der Markteintrittsstrategie bis hin zur Unternehmensskalierung. Cherry Ventures hat bereits in über 100 Seed-Phasen Startups in ganz Europa investiert, darunter mittlerweile weltbekannte Unternehmen wie FlixBus, Auto1 Group, Flaschenpost, Moss, The Exploration Company, Forto, SellerX und Juni. Mit Standorten in Berlin, London und Stockholm erstreckt sich der Investitionsfokus von Cherry Ventures über verschiedene Branchen und Regionen in ganz Europa.

Über UVC Partners

UVC Partners ist eine führende Early-Stage-Venture-Capital-Gesellschaft mit Sitz in München und Berlin, die in europäische B2B-Tech-Start-ups von der Pre-Seed- bis zur Series-A-Phase investiert. Mit einem verwalteten Vermögen von ca. 400 Millionen Euro investiert UVC Partners in der Regel zwischen 500.000 und 10 Millionen Euro als initiales Ticket und bis zu 30 Millionen Euro pro Unternehmen. Das Portfolio umfasst führende Unternehmen in den Bereichen Deep Tech, Climate Tech, Hard- und Software sowie Mobility. Als unabhängiger Partner von UnternehmerTUM, Europas größtem Innovations- und Startup-Zentrum, hat UVC Partners Zugang zu proprietärem Dealflow, einem industriellen Netzwerk von mehr als 1.000 Unternehmen und Zugang zu Talenten von der führenden europäischen technischen Universität. Zu ihren Investments gehören Flix, Vimcar, planqc, Tanso, Isar Aerospace, TWAICE, DeepDrive, STABL und viele mehr. Sie alle profitieren von der umfangreichen Investitions- und Exit-Erfahrung des Teams, seiner Fähigkeit, nachhaltige Branchenführer aufzubauen, und der Leidenschaft für die Entwicklung der "Game Changer" von morgen.

--

Alle Materialien und Bilder sind in im Online-Pressebereich zu finden

Die Finanzierungsrunde von Tacto in den Medien:

Handelsblatt: Einfacher als Excel: Tacto will mit KI die Lieferketten von Mittelständlern absichern

Business Insider: Münchner Startup Tacto sammelt 50 Millionen von Sequoia und Index ein

Börsen-Zeitung: Münchener Start-up Tacto überzeugt namhafte Investoren

Ähnliche Beiträge