LIeferkettengesetz im Mittelstand:
Was müssen KMUs beachten?

Direkter Mehrwert durch die Digitalisierung des Einkaufs

veröffentlicht am
13.4.2022

Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH

🏗  Industrie:                          Maschinenbau

🗺  Unternehmenssitz:         Waldmössingen (Deutschland)

🧍  Mitarbeiter:                      1200

🧰  Einkaufsvolumen:           niedrige dreistellige Millionenbeträge / Jahr


Die Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, kurz SW, ist ein international agierender Hersteller von Fertigungssystemen in der Metallbearbeitung. Das Unternehmen ist dabei spezialisiert auf Bearbeitungszentren, Automations- und Systemlösungen in der Automobilindustrie, bewährte sich aber auch in der Land- und Baumaschinenbranche, sowie in der Hydraulik und Pneumatik.

“Im Einkauf konnte man zwar mit Insellösungen erste Erfolge erzielen, Tacto war dann aber der Jackpot. Regulär gab es vorher nichts, was mit vertretbarem Aufwand einzuführen war.”

Matthias Schlotter

Einkaufsleiter

Whitepaper downloaden

3

Wochen zur Implementierung

6

stellige Einsparungen

> 500

Stunden eingespart

Jetzt Whitepaper downloaden!
Vielen Dank! Eine E-Mail mit Link zum Whitepaper ist in Ihrem Postfach.
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Die Herausforderung:

Bevor SW mit Tacto zusammenarbeitete, brachten IT-Projekte häufig hohen Implementierungsaufwand, hohe Kosten und Fehleranfälligkeit mit sich.

Aufgrund von SWs starkem Wachstum in den letzten Jahren wurde die Überarbeitung und Optimierung von Prozessen jedoch unabdingbar. Gleichzeitig sind die Mitarbeiterressourcen sowohl in der IT als auch im Einkaufsbereich beschränkt. Um die Zukunftssicherheit und das weitere Wachstum zu gewähren ist die Digitalisierung des Einkaufes unumgänglich.

Beispielsweise erschien es ohne Einkaufsbetriebssystem nahezu unmöglich alle relevanten Daten zu analysieren. Transparenz über die Entwicklung aller Lieferanten, Warengruppen und Artikel war nicht gegeben. Ohne einen solchen Überblick blieben Preissteigerungen und Ausreißer oft unbemerkt und Einsparungspotenziale verborgen.

Um hochgradig manuelle, excelbasierte Prozesse wie Preisauswertungen oder Berichterstellungen zu automatisieren, hat Tacto mit SWs Einkäufern ein intuitives Einkaufscockpit entwickelt - mit sämtlichen benötigten Kennzahlen und Visualisierungen.

Auf dem Weg in die Digitalisierung konnte SW bei der Suche nach einem Einkaufsbetriebssystems bisher nur Erfolge in Inselbereichen des Einkaufs erzielen. Es konnte keine Software gefunden werden deren Preis oder Aufwand im Verhältnis zu ihrem Ertrag stand.

Lediglich Insellösungen für den Einkauf, die nicht ganzheitlich funktionierten und zu Systembrüchen in Arbeitsprozessen führten

Zeitaufwendige, manuelle & Excel-basierte Prozesse und Datenauswertungen, die Mitarbeiterkapazitäten band und keinen Mehrwert schufen

Steigende Komplexität & Intransparenz im Einkauf, die negative Entwicklungen verborgen lies

Tacto als die Lösung

Mit Tacto treibt SW die Digitalisierung des Einkaufs maßgeblich voran:

Die einfache Bedienbarkeit und der Mehrwert der Software machte sich schnell bei allen Mitarbeitern bemerkbar. Kurz nach Einführung von Tacto forderten alle Einkäufer proaktiv den Zugang zu den Funktionen, da diese das Leben der Einkäufer erheblich vereinfachten. Mit Tacto bewegt sich der Einkauf von SW weg von Excel-basierten Prozessen hin zu einem vollständig digitalisierten Einkauf mit automatisierten Prozessen.

In Gesprächen mit der Geschäftsleitung und Lieferanten können beeindruckende Analysen in Echtzeit herangezogen werden. So können Einsparpotentiale erkannt, und Maßnahmen in die Wege geleitet werden. Selbst die Lieferanten-Maßnahmen wurden über die neue Software gepflegt und nachverfolgt. Nur wenige Monate nach der Implementierung von Tactos Software konnte SW bereits starke Einsparungen verzeichnen.

So konnte SW beispielsweise Preisentwicklungen von einzelnen Lieferanten analysieren und Preissteigerungen im fünfstelligen Bereich abwehren. Eine außerordentlich große Hilfe stellt auch die intelligente Benachrichtigung bei starken Preisabweichungen (Outliers) dar, die das Unternehmen präventiv vor Überzahlung warnt.

Was Tacto zu einem bevorzugten Partner von SW macht ist, dass Tacto perfekt auf die dringendsten Bedürfnisse des Einkaufes bei SW eingehen konnte. Keine andere Software am Markt kann dem Einkauf so viel Hilfestellung bieten und gleichzeitig mit so geringem Aufwand implementiert werden.

Vollständig digitalisierter Einkauf passend zu SWs Anforderungen

Von allen Mitarbeitern intuitiv zu bedienende Software die manuelle Prozesse automatisiert

Einsparungen durch Tacto-Alerts und transparente Datenauswertung für Lieferantengespräche

Was SW am meisten an Tacto schätzt

Die Zusammenarbeit ist sehr gut, vor allem sehr schnell und professionell. Dazu kommt dass es auch einfach Spaß gemacht hat. Dass so schnell Ergebnisse realisiert werden konnten, kennt man von Softwareprojekten eigentlich nicht. Als unsere Mitarbeiter die ersten Spend Analytics gesehen haben, meinte einer „boah, damit sind wir aber brutal digital”.

Wenn auch Sie erfahren möchten, wie Tacto Sie bei Ihren digitalen Bedürfnissen im Einkauf unterstützen kann, kontaktieren Sie uns gerne. (siehe unten)

Ähnliche Beiträge