Jetzt zum nächsten Webinar anmelden (17.07.):
Optimierung des Einkaufs mit Künstlicher Intelligenz (KI): Praktische Einsatzmöglichkeiten und Anwendungen

Webinaraufnahme: Revolution der Einkaufsabteilung mit DOYMA: Wandel des Einkaufs im Mittelstand - Teil 1

veröffentlicht am
24.6.2024

Wir beobachten in mittelständischen Einkaufsabteilungen immer öfter steigende regulatorische Anforderungen, komplexere Lieferketten und Personalmangel. Probleme, die dazu führen, dass keine Zeit mehr für eine strategische Weiterentwicklung des Einkaufs bleibt. Eine Transformation und strategische Neupositionierung können jedoch ungenutzte Potenziale freisetzen und die Einkaufsorganisation zu einem entscheidenden Werttreiber des Unternehmens etablieren.

Jetzt Webinar anschauen

In unserem Live-Webinar "Revolution der Einkaufsabteilung mit DOYMA: Wandel des Einkaufs im Mittelstand - Teil 1" mit Pascal Linde, Leitung Einkauf & Disposition, und Karoline Rückerl, Produktexpertin bei Tacto, zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Einkaufsabteilung revolutionieren, und somit strategisch neu im Unternehmen positionieren können.

Die Einkaufsabteilung von DOYMA befindet sich in einem umfassenden Wandel, um den Einkauf als strategischen Werttreiber des Unternehmens zu etablieren. In Zusammenarbeit mit Tacto wurde der Einkauf bei DOYMA von einer rein operativen Funktion zu einer strategischen Potenzialabteilung entwickelt.

Der Einkauf spielt bei DOYMA eine zentrale Rolle, da bis zu 70 % der Gesamtkosten durch den Einkauf von Waren und Dienstleistungen entstehen. Effiziente Beschaffungsprozesse steigern die Wettbewerbsfähigkeit, sichern die Produktqualität und Nachhaltigkeit und fördern Innovationen.

Der Einkauf ist verantwortlich für die Sicherstellung der Liquidität, Profitabilität und das Risikomanagement des Unternehmens. Durch proaktive Maßnahmen können Marktveränderungen antizipiert und Preiserhöhungen abgewehrt werden. Zudem trägt die Pflege von Lieferantenbeziehungen und die Evaluierung neuer Märkte und Technologien zur langfristigen Stabilität bei.

DOYMA vor der Transformation

Vor der Transformation war der Einkauf bei DOYMA stark operativ geprägt und oft reaktiv. Der Fokus lag hauptsächlich auf dem Tagesgeschäft, wodurch strategische Initiativen vernachlässigt wurden. Die Unternehmensstrategie wurde stark vom Vertrieb dominiert, während der Einkauf lediglich abgeleitete Ziele verfolgte. Fehlende Transparenz und ineffiziente Prozesse behinderten effektive Anfragen und das Lieferantenmanagement. Es gab kein Anfragetool, und die Kommunikation erfolgte hauptsächlich über E-Mails, was zu isolierten Informationen und intransparenter Kommunikation führte.

Organisatorische Entwicklung und Transformation

Der Wandel des Einkaufs bei DOYMA umfasst die Entwicklung vom operativen Einkauf zum Value Management. Dieser Prozess beinhaltet:

  • Beschaffung: Reduzierung der Einstandspreise und effiziente Gestaltung der operativen Beschaffung.
  • Materialwirtschaft: Reduzierung der laufenden Kosten durch Bündelungen und Verlagerungen sowie aktives Management der Lieferantenbasis.
  • Strategischer Einkauf: Verständnis und Minderung von Risiken sowie Förderung der Lieferantenentwicklung anhand übergreifender Warengruppenstrategien.
  • Value Management: Vorbeugung von Kostenentstehungen durch intelligente Markteinsichten und softwaregestützte Hinweisfunktionen.

Die Transformation begann mit der Definition von Dispositions- und strategischen Einkaufsmethoden zur Effizienzsteigerung. Ein transparentes Anfragemanagement wurde eingeführt, um die Nachvollziehbarkeit und Effizienz zu verbessern. Durch aktive Anfragen und eine bessere Verhandlungsposition gegenüber Lieferanten konnte die Effizienz weiter gesteigert werden.

DOYMA nach der Transformation

Nach der Transformation hat der Einkauf bei DOYMA eine zentrale Rolle im Unternehmen eingenommen und ist zu einer zentralen Säule geworden, die Teil der Top-Ziele des Unternehmens ist. Die Einkaufsabteilung hat an Präsenz und Bedeutung gewonnen und nimmt nun proaktiv an der Definition der Unternehmensziele teil. Neue Anforderungen an ESG, Compliance und gesetzliche Vorgaben können nun erfüllt werden, ohne dass höhere Personalkapazitäten notwendig sind. Die Erfolge und Potenzialanalysen, die mit Tacto durchgeführt wurden, überzeugten die Geschäftsführung und führten zu starkem internen Support und Anerkennung der Kosteneinsparungseffekte.

Übergeordnete Ziele und konkrete Kosteneinsparungsziele

Durch die Zusammenarbeit mit Tacto und die Weiterentwicklung des strategischen Einkaufs konnten konkrete Ziele definiert und Kosten eingespart werden. Dazu gehören:

  • Erhöhung der Anfrageintensität
  • Senkung des Einkaufsvolumens um 2,5 %
  • Aufbau alternativer Lieferanten
  • Einkaufszentralisierung für die gesamte Holding
  • Senkung des Lagerbestands um 12 %
  • Digitale und zentrale Verwaltung der Lieferantendokumentation

DOYMA und Tacto laden zu einer weiteren Webinarreihe ein, in der konkrete Anwendungsfälle und die praktische Umsetzung der beschriebenen Strategien vorgestellt werden.

Ähnliche Beiträge